.

8 Sprachminderheiten, 8 Theater, 7 Länder, 1 Zusammenarbeit

Wurzeln treiben. Bleiben!

8 Sprachen
8 Theater 
8 Länder
1 Projekt, ein Herzensprojekt!

Das Stadttheater Bruneck steht in den Startlöchern für das EU - Projekt phōnē. 

Sprachminderheiten im Theater: ein phonetisch - theatraler Austausch europäischer Sprachminderheiten.

Wurzeln treiben. Bleiben!

In Zusammenarbeit mit Iaco Rigo, dem Direktor der ladinischen Wochenzeitschrift „La Usc di ladins“ und der international bekannten Musikerin Maria Craffonara möchten wir dieses EU-Projekt verwirklichen.

Iaco Rigo ist dem Stadttheaterpublikum bereits durch das Stück „Iadô chël côl“ bekannt. Maria Craffonara ist als Mitglied der Donauwellenreiter auf internationalen Bühnen zuhause. Auch im Stadttheater Bruneck stand sie als Gastmusikern aber auch als Ensemblemitglied auf unserer Bühne.

Partnertheater EU:
Fryske Toaniel Stifting Tryater, the Netherlands/West-Frisian
Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen, Germany/Sorbian
Teatrul Evreiesc de Stat Bucharest, Romania/Yiddish
Stadttheater Bruneck, Italy/Ladin
Teatr Piba Brest, France/Breton
Kvääniteatteri Storslett, Norway/Kven
Centro Dramático Galego Santiago de Compostela, Spain/Galician
Fibin Teoranta, Ireland/Galic

Wissenschaftliche Betreuer:
Stichting Hanzehogeschool Groningen, Netherland/Assessment
Universitaet Leipzig, Europäische Minderheitensprachen, Germany/Translation

 

Mehr Infos

 

 

 

 

Raîsc cioscia. Resta!

8 teatri
8 lingac
8 naziuns
1 proiet, usc dal cör

Le Teater de cité da Bornech é arjigné da pié ia cun le proiet dla Uniun Europeica "usc – phōnē".

Mendranzes linguistiches tl Teater: n barat fonetich–ludich de mendranzes linguistiches europeiches.

Raîsc cioscia. Resta!

I ves presentun i pröms protagonisć Iaco Rigo y Maria Craffonara.

Partner Teater UE:
Fryske Toaniel Stifting Tryater, the Netherlands/West-Frisian
Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen, Germany/Sorbian
Teatrul Evreiesc de Stat Bucharest, Romania/Yiddish
Stadttheater Bruneck, Italy/Ladin
Teatr Piba Brest, France/Breton
Kvääniteatteri Storslett, Norway/Kven
Centro Dramático Galego Santiago de Compostela, Spain/Galician
Fibin Teoranta, Ireland/Galic

Curadus scientifics:
Stichting Hanzehogeschool Groningen, Netherland, the Netherlands/Assessment
Universitá Leipzig, Europäische Minderheitensprachen, Germany/Translation

 

Iaco Rigo

Iaco Rigo

Autor und Journalist

Iaco Rigo stammt aus La Pli de Mareo / Enneberg Pfarre. Veröffentlichung von Gedichten, Romanen, Erzählungen, Theaterstücken, Libretti, Liedern, vor allem in ladinischer Sprache. Er ist mit mehreren wichtigen Preisen für literarische Originalwerke auf Ladinisch ausgezeichnet worden. Weiteres auf www.iacorigo.it

Iaco Rigo é d’La Pli de Mareo. Publicaziun de poesies, romanns, cunties, teatri, librec, cianties, en gran pert por ladin. Al é gnü premié cun deplü pesć por operes leterares originales. Deplü sön www.iacorigo.it


 

Maria Craffonara

Maria Craffonara

Komponistin und Musikerin Foto: Andreas Jakwerth

Die gebürtige Bruneckerin Maria Craffonara studierte am Mozarteum Salzburg und an der Universität für Musik in Wien. Sie hat Oper, Lied und Oratorium gesungen, sowie in zahlreichen Crossover Projekten mitgewirkt, u.a. als Sängerin und Violinistin der ‚Linz-Europa Tour East’ mit Hubert von Goisern. Mit ihrem Quartett  ‚Donauwellenreiter’ sowie im Duo mit der kosovarischen Cellistin Rina Kaçinari feiert sie seit Jahren internationale Erfolge. Für ihr Soloprojekt ‚Da Sora’ wurde sie vom Festival ‚Songs an einem Sommerabend’ mit dem ‚Walther von der Vogelweide – Preis für junge Liedermacher*innen’ ausgezeichnet.
Weiters ist Maria Craffonara am internationalen Parkett durch Lehrtätigkeit als Vocalcoach, als chorische Stimmbildnerin, Chorleiterin und durch eigenes Songwriting und Arrangieren etabliert, die Liste der Auftraggeber*innen und Partner*innen umfasst namhafte Institutionen wie die Wiener Sängerknaben, das Wiener Konzerthaus, Europäisches Forum Alpbach uvm.
Maria Craffonara ist ausserdem Co Moderatorin der ‚Klassik Lounge’ auf RAI Südtirol.

Maria Craffonara, nasciüda a Bornech, á studié tl Mozarteum de Salzburg y tla Université de Musiga a Viena. Ara á cianté opera, lied y oratorium y á colauré te cotan de proiec crossover, d.a. sciöche ciantarina y vidorista pala ‘Linz-Europa Tour East’ cun Hubert von Goisern. Cun so cuartet ‘Donauwellenreiter’ sciöche ince tl duo cun la celista cossovara Rina Kaçinari féjera da agn parüda. Por so proiet ‘Da sóra’ éra gnüda premiada pal festival ’Songs an einem Sommerabend‘ col ‚Pest Walther von der Vogelweide por ciantauturs jogn’. Implü s’á Maria Craffonara etablé söl parchët internazional cun so insegnamënt da vocalcouch, da formadëssa dles usc por cors, da dirigënta de cors y cun fá l’auturia de cianties y aranjimënc; la lista di cliënc y di partners aspana istituziuns renomades desche i Wiener Sängerknaben, le Konzerthaus da Viena, le Forum Europeich de Alpbach y tröc d’atri. 
Maria Craffonara è implü co-moderadëssa dla ‘Klassik Lounge’ tla RAI de Südtirol.